Suche auf der Seite:    

Tarifvergleich fĂŒr die Nutzung des Tablet-PC


Durch die immer vielfĂ€ltiger werdenden mobilen EndgerĂ€te fĂŒr die Benutzung des Internets mussten sich die Mobilfunkanbieter auch auf diesem Gebiet etablieren. Seitdem Laptops und Netbooks auch unterwegs die Möglichkeit bieten, das Internet zu benutzen, kommen immer mehr Surfsticks oder Surf-Cards auf den Markt. Auch fĂŒr die neueste Errungenschaft der Technik, das Tablet, gibt es die entsprechenden Angebote, sodass surfen und informieren ĂŒberall möglich sind.

Tarife mit Tablet-PC

Wenn ein neues Tablet gekauft werden und der ebenfalls neueste, weil gĂŒnstigste Tarif dazu ausgewĂ€hlt werden soll, gibt es wiederum eine Vielzahl an Anbietern. ZunĂ€chst einmal steht natĂŒrlich die Frage nach dem entsprechenden Tablet im Raum, das ausgesucht werden soll. Hier kann man sich auf den Ratgeberseiten oder Informationsseiten zum Thema informieren, im Tarifvergleich werden eher die Kosten fĂŒr die mobile Nutzung des Internets gegenĂŒbergestellt. Die Netzanbieter fĂŒr den Tablet-PC sind die gleichen wie fĂŒr die Telefonie, weil sie gleichzeitig auch die „Grundanbieter“ fĂŒr die verschiedenen Netze sind:

  • Telekom
  • Vodafone
  • TelefĂłnica Germany (O₂)
  • eâș

Auch fĂŒr das Tablet kann ein Tarif grundsĂ€tzlich ohne Vertrag ausgewĂ€hlt werden, was dann einem Prepaid-Angebot gleichkommt.

Nicht nur der Kostenfaktor, sondern auch das dafĂŒr gebotene Datenvolumen sollte beim Vergleich im Vordergrund stehen. Besonders bei einem Tablet wird in den meisten FĂ€llen eine große Menge an Daten genutzt. Videos oder Fotos, große Dateien und Emails, die große Datenvolumen verschicken sorgen sonst schnell fĂŒr Frust. Bei der Auswahl des Anbieters sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Drosselung wenigstens ĂŒber einem Gigabyte liegt, da sonst solche Dinge nicht mobil genutzt werden können.

Welche Surfgeschwindigkeit zu niedrigen Kosten – mit oder ohne Vertrag?

Es kommt mit Sicherheit darauf an, wozu ein Tablet genutzt werden soll, wenn die Frage nach der möglichen Surfgeschwindigkeit geklĂ€rt werden muss. Unter den Anbietern fĂŒr die reinen Datentarife hat fast jeder wenigstens einen im Angebot, der 5 Gigabyte (GB) Surfvolumen pro Monat anbietet. Wird dieses Limit erreicht, wird die Datenmenge gedrosselt und nur noch ein eingeschrĂ€nkter Datennutzungsbetrieb ist fĂŒr den Rest des Monats möglich. Das geht vor allem auf Kosten der Geschwindigkeit beim Aufrufen von Webseiten, aber auch das Ansehen von Videos ist dann nicht mehr in der gewohnten QualitĂ€t möglich.

In den meisten FĂ€llen reichen 5 GB jedoch vollkommen aus, viele Anbieter haben aber auch eine noch höhere Menge als speziellen Tarif im Angebot. Wichtig ist vor allem, dass mit mehr als 3,6 Mbit/s gesurft werden kann, denn sonst machen auch die bestens Datenmengen keinen rechten Sinn. FĂŒr den normalen Verbraucher reicht diese Geschwindigkeit jedoch in den meisten FĂ€llen aus, er sollte aber vor allem darauf achten, dass sein EndgerĂ€t auch die nötige KapazitĂ€t aufweist, um diese Surfgeschwindigkeit auch nutzen zu können.

UMTS oder LTE?

Vor dem Abschluss eines Vertrags ĂŒber die Datennutzung fĂŒr das Tablet sollte der Endverbraucher sich darĂŒber informieren, ob er mit der Leistung des UMTS-Netzes auskommt oder ob er die höhere Geschwindigkeit des neuen LTE-Netzes benutzen möchte. Dieses wird vor allem von den Anbietern Telekom und Vodafone beworben, OÂČ und eâș sind auf diesem Gebiet noch nicht so stark vertreten. Das LTE-Netz ist außerdem noch nicht so stark beansprucht wie das UMTS-Netz und demzufolge kann die KapazitĂ€t unter weniger Nutzern aufgeteilt auch jedem Einzelnen mehr Bandbreite anbieten.

Ferner sind natĂŒrlich die Kosten fĂŒr einen Datenvertrag nicht unwichtig. Auch wenn die meisten Anbieter mit unschlagbar gĂŒnstigen Konditionen werben, sollte man sich die Einzelheiten genau ansehen. Die meisten VertrĂ€ge fĂŒr die Datennutzung laufen wie HandyvertrĂ€ge ĂŒber 24 Monate und sind durch die monatlichen Pauschalen wirklich sehr gĂŒnstig. Zu beachten ist jedoch, dass einige Anbieter ab dem 25. Vertragsmonat die MonatsgebĂŒhr um 10 Euro erhöhen können, falls der Vertrag nicht vorher gekĂŒndigt wird. Das sollte man sich auf jeden Fall vormerken, denn in diesem Zeitrahmen kommen immer wieder bessere Angebote auf den Markt und in diesem Fall wĂŒrde sich selbst eine KĂŒndigung und ein Neuabschluss beim gleichen Unternehmen lohnen.